skip to content

Conversion Tracking
- Google Ads, Bing & Co.

Conversion Tracking dient der Analyse Ihrer Kampagnen und Channels. Dabei wird die Interaktion von Besuchern mit Ihrer Präsenz erfasst und gemessen. Je nach Unternehmensziel werden somit Käufe oder Anfragen erfasst und mit einer greifbaren Zahl versehen. Die gemessenen Werte geben wichtige Rückschlüsse auf die Qualität der Kampagnen und die Benutzerführung.

 

Die Conversion-Rate

 

Die Conversion-Rate lässt sich i.d.R. aus den Conversions und den Klicks ableiten. Zum Beispiel generieren wir 1.000 Klicks über eine relevante Anzeige bei Google Ads (AdWords), Bing oder Facebook. Aus diesen 1.000 Klicks werden 35 Bestellungen generiert. Dies entspricht einer Conversion-Rate von 3,5%. Die Formel ist simpel:

 

Berechnung der Conversion-Rate: 35 / 1.000 * 100 = 3,5%

 

Wie funktioniert das Conversion Tracking?

 

Die Implementierung ist i.d.R. relativ simpel. Je nach Kanal werden von den Anbietern einzelne Conversion-Codes zur Verfügung gestellt. Den entsprechenden Code muss man nun in die jeweilige Seite integrieren. Dabei ist das Ziel relevant. Soll eine Conversion eine versendete Anfrage darstellen, so sollte der Conversion-Code auf der Bestätigungsseite nach dem Versand implementiert werden. Sollte eine Conversion für eine Bestellung stehen, so sollte der Code natürlich auf der Danke-Seite nach dem Kauf integriert werden.

 

Innerhalb des Codes gibt es verschiedene Variablen, welche konfiguriert werden können und Einfluss auf die Daten haben.

 

Im Rahmen der Zusammenarbeit definieren wir gemeinsam mit Ihnen relevante Ziele, sorgen für die Integration des Conversion Trackings und werten die gemessenen Zahlen aus. Da das Tracking entscheidend für die Erfolgsmessung ist, muss die Integration zwingend korrekt sein. Das Testing und die fortlaufende Betreuung sind daher wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Conversion Tracking
- Google Ads, Bing & Co.

Conversion Tracking dient der Analyse Ihrer Kampagnen und Channels. Dabei wird die Interaktion von Besuchern mit Ihrer Präsenz erfasst und gemessen. Je nach Unternehmensziel werden somit Käufe oder Anfragen erfasst und mit einer greifbaren Zahl versehen. Die gemessenen Werte geben wichtige Rückschlüsse auf die Qualität der Kampagnen und die Benutzerführung.

 

Die Conversion-Rate

 

Die Conversion-Rate lässt sich i.d.R. aus den Conversions und den Klicks ableiten. Zum Beispiel generieren wir 1.000 Klicks über eine relevante Anzeige bei Google Ads (AdWords), Bing oder Facebook. Aus diesen 1.000 Klicks werden 35 Bestellungen generiert. Dies entspricht einer Conversion-Rate von 3,5%. Die Formel ist simpel:

 

Berechnung der Conversion-Rate: 35 / 1.000 * 100 = 3,5%

 

Wie funktioniert das Conversion Tracking?

 

Die Implementierung ist i.d.R. relativ simpel. Je nach Kanal werden von den Anbietern einzelne Conversion-Codes zur Verfügung gestellt. Den entsprechenden Code muss man nun in die jeweilige Seite integrieren. Dabei ist das Ziel relevant. Soll eine Conversion eine versendete Anfrage darstellen, so sollte der Conversion-Code auf der Bestätigungsseite nach dem Versand implementiert werden. Sollte eine Conversion für eine Bestellung stehen, so sollte der Code natürlich auf der Danke-Seite nach dem Kauf integriert werden.

 

Innerhalb des Codes gibt es verschiedene Variablen, welche konfiguriert werden können und Einfluss auf die Daten haben.

 

Im Rahmen der Zusammenarbeit definieren wir gemeinsam mit Ihnen relevante Ziele, sorgen für die Integration des Conversion Trackings und werten die gemessenen Zahlen aus. Da das Tracking entscheidend für die Erfolgsmessung ist, muss die Integration zwingend korrekt sein. Das Testing und die fortlaufende Betreuung sind daher wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Sie haben noch Fragen zum Conversion Tracking?

  Tel. 05422 7048774